Geschichte

Über einhundert Weingärtner aus dem württembergischen Hausen im Zabergäu gründeten am 9. Juni 1940 den JupiterWeinkeller Hausen an der Zaber e.G. Der Tradition verpflichtet, wählten sie diesen Namen in Anlehnung an die 7,5 Meter hohe Jupitergigantensäule, die in der Weinbaugemeinde ausgegraben wurde. Wie weitere römische Funde stammt sie aus dem 2. und 3. Jh. n. Chr. und zeugt davon, dass bereits die Römer Boden und Lage des heutigen Brackenheimer Teilortes für den Ausbau ihres Weines zu schätzen wussten. Als erste Hausener Winzer verehrten sie die Kultsäule, um für gutes Wetter und reiche Ernte zu bitten.

Heute zählen 120 Weingärtnerfamilien zu unserer JupiterWeinkeller GmbH, die im August 2011mit eindeutiger Zustimmung der bisherigen Genossenschaftsmitglieder von der Nordheimer Privatkellerei Rolf Willy, dem "Winzer des Jahres 2011", übernommen wurde. Auf insgesamt 80 Hektar kultivieren wir hier in Württembergs größter Weinbaugemeinde am Heuchelberg ein reiches Spektrum an erlesenen Rebsorten für Weine, die nach unserem qualitativ hochwertigen Ausbau höchste Ansprüche erfüllen.